* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt








DSA - Die Zeit vor 1015 BF

Zunächst einmal eine Zusammenfassung der meiner Meinung nach wichtigsten Ereignisse der letzten Jahre aventurischer Geschichte – diese Ereignisse wurden zwar von unserer Gruppe nicht aktiv bespielt und erlebt, was aber nicht bedeutet das die Charaktere nicht trotzdem die Auswirkungen zu spüren bekommen können. 

Keine Angst, niemand wird von euch verlangen, all diese Namen und Ereignisse auf Abruf parat zu haben, es dient mir lediglich zur Fixierung des Metaplots der Kampagne und soll euch lediglich einen Überblick geben – damit ihr einige der in Zukunft vielleicht auftauchenden Namen zumindest schon einmal gehört habt und einigermaßen zuordnen könnt. ^^

Wir schreiben gegenwärtig das Jahr 1015 nach Bosparans Fall / 22 Hal.

Kriege, Krisen, Politik

Die Orks haben erst vor wenigen Jahren (1010 BF) ihren groß angelegten Kriegszug aus den Steppen des Orklandes unternommen, den sogenannten Orkensturm. Unter Führung des amtierenden 'Aikar Brazoragh' und des 'Schwarzen Marschalls' Sadrak Whassoi (der als strategisches Genie der Schwarzpelze gefürchtet ist) gelang es ihnen, das Svellttal zu erobern und teilweise gefährlich nahe an die Reichshauptstadt Gareth heranzurücken, bis sie schließlich 1012 BF in der Schlacht auf den Silkwiesen aufgehalten wurden. Es dauerte jedoch noch ein Jahr, bis sie 1013 BF nach einer mehrtägigen Schlacht bei Greifenfurt endgültig geschlagen und zurückgetrieben werden konnten.

Noch im Jahre 1010 BF verschwindet der amtierende Kaiser des Mittelreiches Hal von Gareth spurlos während eines Jagdausflugs im Bornland und gilt seither als verschollen. 

Während Hals Sohn und rechtmäßiger Thronfolger Brin von Gareth sich mit den Bedrohungen des Orkensturms konfrontiert sieht und seine Kräfte auf die Verteidigung des Reiches konzentriert, kommt es in seiner Abwesenheit zur sogenannten Answinkrise: Answin von Rabenmund lässt sich in Gareth zum Kaiser krönen, nachdem in der Vergangenheit bereits mehrere Mordanschläge gegen Brin fehlschlugen. Ein großer Teil des mittelreichischen Adels erhob sich daraufhin gegen den Thronräuber, bis er schließlich 1011 BF u.a. von Raidri Conchiobair (Markgraf von Winhall), Cuanu ui Bennain (König von Albernia) und Dexter Nemrod (Reichsgroßgeheimrat, Leiter des Reichsgeheimdienstes KGIA und hier noch Großinquisitor der Praioskirche) unblutig festgesetzt werden konnte. Answin gelang jedoch noch vor seiner Verurteilung die Flucht.
 

1014 BF gelang es Brin von Gareth gemeinsam mit seiner Gattin Emer ni Bennain auf einem Großen Hoftag, das Reich auf das Haus Gareth einzuschwören und ihn als 'Reichsbehüter' einzusetzen, da er den Kaisertitel nicht annehmen will bevor das Schicksal seines Vaters geklärt ist. 

Sollte Kaiser Hal bis zum Jahr 1022 BF (also 12 Jahre nach seinem Verschwinden) nicht wieder aufgetaucht sein, so wird er für tot erklärt und Brin offiziell zum neuen Kaiser des Mittelreiches gekrönt.

Persönlichkeiten, Religion und Weltbild

Brin von Gareth hat sich vor einem Jahr zum Reichsbehüter ernannt und wird erst 1022 BF zum Kaiser gekrönt werden, wenn der Verbleib seines Vaters bis dahin nicht geklärt ist.

Reichserzmarschall Helme Haffax ist oberster Befehlshaber des Heeres, militärisches Genie und treu ergebener Diener des Mittelreichs.

Reichsgroßgeheimrat Dexter Nemrod ist Leiter der Kaiserlich-Garethischen Informationsagentur (KGIA) und geht in dieser Funktion seit jeher unerbittlich gegen die Feinde des Reiches vor. Sein Amt als Großinquisitor der Heiligen Inquisition der Praioskirche gab er im Jahr 1014 BF ab.

Gaius Cordovan Eslam Galotta, ehemaliger 1. Hofmagus, schwört dem Kaiserhaus seit er 1002 BF von Hal ins Exil geschickt wurde, Rache. Er gilt als Drahtzieher des Ogerfeldzugs, in dessen Verlauf die von ihm versammelten Oger im Herzogtum Tobrien einfielen und unter anderem die Stadt Ysilia samt der dort ansäßigen Magierakademie komplett zerstörten. Auf ihn ist ein Kopfgeld von bis zu 10.000 Dukaten ausgesetzt.

Der Schwertmeister Raidri Conchiobair ist Markgraf von Winhall und gilt als der beste Schwertkämpfer Aventuriens.

1014 BF fiel Viburn von Hengisfort (bis dahin 'Schwert der Schwerter' und Oberhaupt der Rondrakirche) einem Attentat zum Opfer und verstarb – mit seinem letzten Atemzug verkündete er jedoch (angeblich) Dragosch von Sichelhofen als seinen Nachfolger. Dieser residiert gegenwärtig an der Orkgrenze.

Ebenfalls 1014 BF vollzieht sich das Schisma der Praioskirche, da sich Hilberian Praiofold in Elenvina zum neuen 'Boten des Lichts' erklärt hat. Jariel Praiotin in Gareth ist bisher jedoch weiterhin rechtmäßiges Oberhaupt der Praioskirche und weicht nicht. Die Kirche des Praios ist nun also in 2 Parteien gespalten, die sich gegenseitig anfeinden.

 

 

(Änderungen/Aktualisierungen vorbehalten.)

11.10.08 16:14
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung